Auszug aus dem Beitrag „Die Busspuren beschleunigen den Busverkehr so gut wie gar nicht“, Erschienen in: B.Z. am 18.4.2018.

Ob Busse allerdings wirklich wesentlich schneller ans Ziel kommen, wenn sie auf einer Busspur fahren, ist gar nicht sicher und eher unwahrscheinlich. Diese überraschende Erkenntnis teilte Kirchner dem FDP-Abgeordneten Henner Schmidt mit.

Der Abgeordnete hatte den Staatssekretär gefragt, „welche Veränderungen hinsichtlich der durchschnittlichen Reisegeschwindigkeit“ der Busse durch die Einrichtung neuer Busspuren „verzeichnet werden“. Kirchner antwortete, die „Wirkung“ neuer Busspuren sei „nicht an einer Veränderung der durchschnittlichen Reisegeschwindigkeit der Buslinien ablesbar“.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie hier.

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.