Beitrag “Für einen Tag im Jahr soll Berlin teilweise autofrei werden”. Erschienen in: Tagesspiegel am 3.09.2020.

In der Parlamentsdebatte zu dem Antrag brachen die alten Fronten wieder auf. Der FDP-Abgeordnete Henner Schmidt warf Rot-Rot-Grün einen “Kampf gegen das Auto” und eine zu starke Fokussierung auf den Radverkehr vor. Zwangsabgaben zulasten der Berliner und Straßensperrungen seien mit den Freien Demokraten nicht zu machen. Der AfD-Verkehrsexperte Frank Scholtysek wetterte gegen den “pathologischen Autohass, die Bürgerferne und ideologische Umerziehungspolitik” der Koalition, die aber nicht in der Lage sei, einen attraktiven öffentlichen Personennahverkehr anzubieten.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie hier.

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.

Facebook Twitter