Beitrag “Vattenfall bietet Verkauf des Stromnetzes an”. Erschienen in: Berliner Morgenpost am 23.10.2020.

Die Reaktionen aus dem Abgeordnetenhaus fielen am Freitag erwartbar gemischt aus: Die CDU-Fraktion kritisierte, es sei “unverantwortlich, eine Kaufzusage zu machen, ohne zu wissen, was man zahlen muss.” Die FDP-Fraktion hält den Kauf generell für “nicht sinnvoll”, wie der energiepolitische Sprecher, Henner Schmidt, mitteilte. Grüne und Linke begrüßten das Kaufangebot grundsätzlich.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie hier.

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.

Facebook Twitter