Beitrag “Friedrichstraße in Mitte soll dauerhaft autofrei werden“. Erschienen in: Berliner Zeitung am 3.3.2020.

„Senat und Bezirk scheinen das Ziel einer autofreien Innenstadt Ost zu verfolgen. Dabei gibt es dort zahlreiche Probleme, die gegen eine Fußgängerzone sprechen“, warnte Henner Schmidt von der FDP. Die Einzelhändler würden das Konzept nicht unterstützen, außerdem gebe es  “kein erkennbares Konzept zur Umfahrung, weder für Autos, noch für den Radverkehr. Deshalb ist eine genaue Beobachtung und Dokumentation der Sperrung, am besten mit wissenschaftlicher Begleitung, sinnvoll”, so der Abgeordnete. “Eine mögliche Entscheidung kann erst erfolgen, wenn Lösungen für die genannten Probleme vorliegen, was zur Zeit nicht erkennbar ist.“

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.