Beitrag „Berlin muss über eine City-Maut diskutieren“, Erschienen in: Berliner Zeitung am 23.04.2019.

„Berlin ist mit London oder Stockholm in der Dichte des Straßenverkehrs nicht vergleichbar, sodass ein so weitreichender Eingriff in Berlin nicht verhältnismäßig wäre“, sagte Henner Schmidt (FDP). „Zur Entlastung der Innenstadt muss vordringlich das Angebot für Pendler verbessert werden.“ Auch der ADAC Berlin-Brandenburg lehnte eine Maut ab. „Autofahrer haben ihre Straßen durch hohe Steuerbeiträge bereits voll bezahlt“, sagte Leon Strohmaier vom ADAC. „Hinzu kommt, dass eine City-Maut eine Zweiklassengesellschaft fördert und Menschen mit niedrigen Einkommen benachteiligt.“ Erst müssten die Voraussetzungen für einen Umstieg vom Pkw gegeben sein, bevor weitere Einschränkungen des Individualverkehrs erwogen werden.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie hier.

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.