CDU und FDP kritisieren Tempo-30-Pläne für Berlin

Auszug aus dem Beitrag „CDU und FDP kritisieren Tempo-30-Pläne für Berlin“, Erschienen in: Berliner Morgenpost vom 7.02.2017

Ähnlich äußerte sich der infrastrukturpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Henner Schmidt. „Mit Tempo-30-Zonen auf wichtigen Verkehrsachsen drohen unnötige Staus und höhere Emissionen durch Stop&Go Verkehr“, sagte er. „Senatorin Günther sollte nicht mit solchen Instrumenten aus verkehrspolitischen Mottenkiste hantieren, sondern Maßnahmen für einen flüssigeren Verkehr umsetzen. Das senkt auch die Emissionen.“

Den vollständigen Beitrag lesen Sie hier. 

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.