Beitrag “Droht der „Gewerbe-Tod“? Wichtige City-Verkehrsader – Kantstraße wird zur Verlierer-Straße. Erschienen in: BZ am 19.6.2020.

Ihr Torten-Lieferauto musste in die Nebenstraße ausweichen. „Durch den ständigen Stau ist der Lärmpegel gestiegen“ sagt Brigitta Köppel (56), Chefin von „Matratzen Harry“.

Verkehrsexperten warnen bereits vor der Radspur auf der Kantstraße. Man kann sehr schnell fahren, fühlt sich sicher. Dabei drohen Rechtsabbieger und geöffnete Türen von geparkten Autos. Sicherheit sieht anders aus. Die FDP hat Lösungsvorschläge erarbeitet, wie der Verkehr auf der Kantstraße besser und sicherer fließen könnte. Der verkehrspolitische Sprecher Henner Schmidt (56).

„Dazu gehören Wegfall des Mittelstreifen, um mehr Platz für Busse, Autos und Radverkehr zu schaffen. Mehr Lieferzonen in Seitenstraßen und der Bau einer Tiefgarage unter dem Amtsgerichtsplatz.“

Den vollständigen Beitrag lesen Sie hier.

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.

Facebook Twitter