Kiezrundgang – Die Kantstraße 1887-2018

Kiezrundgang – Die Kantstraße 1887-2018

Epochen und Herausforderungen der Stadt- und Bezirkspolitik

Am 31.08.2018 nehme ich am „Kiezrundgang“ der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit teil.

Fast keine andere Straße im Westteil der Stadt spiegelt die Geschichte Berlins mit all ihren Höhen und Tiefen wider, wie die Kantstraße zwischen Breitscheidplatz und Lietzensee im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Auf den knapp 3,5 Kilometern dieser Straße kann man Stadtgeschichte, Gegenwartsherausforderungen und Zukunftsvisionen im Gehen und Beobachten erkunden.

Wir laden Sie ein mit uns entlang dieser Straße die Aufbruchsstimmung des ausgehenden Kaiserreichs hin zur Weimarer Republik kennenzulernen, bereits in den 1920er Jahren siedelten sich hier chinesische Restaurants und Geschäfte an und brachten den Volksmund dazu, Teile des Straßenzuges als „Chinatown“ zu benennen. Die pulsierende Wirtschaft in der Straße bescherte die bis heute bestehende Herausforderung des Verkehrs. Bereits im Jahr 1930 wurde die einzige in Berlin und Brandenburg heute noch erhaltene Hochgarage der Zwischenkriegszeit eröffnet, die bis 2017 in Betrieb war und nun ein kulturelles Zentrum werden soll. Aber auch das 30-jährige Bestehen der Wilmersdorfer (Einkaufs-)Straße mit all den Herausforderungen des stationären Handels gehört zu unserer Tour, wie die Frage nach Lebensqualität und Freizeitgestaltung für die Einwohner.

Lernen Sie die Straße im Schatten des Kurfürstendamms kennen und welche Lehren die Stadtpolitik ziehen kann.

Programm

16:00 Uhr

Herzlich Willkommen

Kay Heinz Ehrhardt, Forenleiter der Friedrich-Naumann-Stiftung


16:15 Uhr

Mobilitätswandel in Berlin: die Ziele der eMO
Conrad Hammer, Projektmanager Landesprojekte. Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Vorstellung und Arbeit der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH


16:45 Uhr

Geschichte der Kantstraße zwischen Fasanenstraße und Leibnizstraße
Von der Straße der Künstler zum Boulevard der Einwanderer
Birgit Jochens, Autorin: „Die Kantstraße – Vom preußischen Charlottenburg zur Berliner CITY WEST“

17:15 Uhr

Von der Hochgarage zum Kulturinkubator: die Kant-Garagen Vom Symbol der Autostadt Berlin über Umnutzung zum Kulturstandort und die Frage der Stadtplanung in Berlin

Dirk Gädecke
(tbc.)

18:00 Uhr

30 Jahre Wilmersdorfer Straße
Eine der ersten autofreien Einkaufsstraßen Deutschlands: Bilanz, Herausforderungen, Chancen & Ideen


18:30 Uhr

Geschichte der Kantstraße zwischen Wilmersdorfer Straße und Lietzensee
Ab- und Aufstieg

Birgit Jochens


19:00 Uhr

Kiez & Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf im Wandel
Perspektiven und Herausforderungen der Stadtplanung

Ergebnisse der TU Projektwerkstatt Kantstraße, Natalie Schmiede

Kiezgespräch im Café Manstein

Nicole Ludwig MdA, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin

Henner Schmidt MdA, FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin

Café Manstein
Witzlebenstraße 32, 14057 Berlin

20:00 Uhr

Ende

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.