Löcher, Risse und Co.

Auszug aus dem Beitrag: „Löcher, Risse und Co.: Patient Bürgersteig“, Erschienen in: Berliner Kurier vom 16.02.2017

Er weckte aber endlich auch „die da oben“ auf. Als erster Politiker fordert Verkehrsexperte Henner Schmidt (FDP) ein Sonderprogramm Gehwege für Berlin. Die fiesesten Stolperfallen sollen flott verschwinden. (…) Heerlein: „Das Loch klafft seit zehn Jahren hier, solange wie wir im Kiez wohnen.“ Zyniker würden sagen: Dann weiß er wenigstens, wo er aufpassen muss, um sich nicht alle Knochen zu brechen. Die Zustände ärgern auch den Berliner Abgeordneten Henner Schmidt (FDP) (…). 

Das Gehweg-Problem verlange aber eine grundsätzlichere Lösung. Schmidt fordert eine Bestandsaufnahme: Wo gibt es Holper- und Stolperstrecken? Was kostet die Reparatur? Eine mögliche Strategie sei es, künftig bei Straßenarbeiten immer auch die Gehwege gleich mit zu sanieren. Schmidt: „Wichtig ist aber auch die Prävention.“ „Wichtig ist auch die Prävention“

Den vollständigen Beitrag lesen Sie hier.

 

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.