Beitrag „Auch die FDP will die Stadtbäume retten“. Erschienen in: Tagesspiegel am 29.5.2019.

Neben dem Schutz der Straßenbäume fordert die FDP darüber hinaus ein Monitoring für die „Veränderungen der städtischen Lebensräume, Biotope und der regionalen Artenzusammensetzung infolge des Klimawandels“ und die Erarbeitung von Vorschlägen zum Umgang mit neu vorkommenden invasiven Arten. Außerdem sollen Maßnahmen zur Verschattung, Kühlung und Verdunstung in versiegelten Bereichen verstärkt und mehr Vorsorge und Vorbereitung auf Extremwetterereignisse wie Stürme und Starkregen betrieben werden.

Henner Schmidt, der den Antrag in seiner Funktion als umweltpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion gemeinsam mit deren Vorsitzenden Sebastian Czaja eingebracht hatte, erklärte dazu: “Der Prozess der Klimaanpassung muss auch in Berlin vorangetrieben werden, denn der Klimawandel wird weiter voranschreiten. Ein Klimawandel findet in unserer Region offensichtlich statt. Er verursacht eine Reihe von Herausforderungen in vielen Handlungsbereichen, in denen die Stadt vorbeugend agieren sollte. Dies betrifft unter anderem Stadtgestaltung, Gesundheit, Umgang mit extremen Wetterereignissen, Entwicklung von Biotopen und Grünflächen oder den Artenschutz.”

Den vollständigen Beitrag lesen Sie hier. 

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.