Nahverkehr seit der Wende

Henner Schmidt diskutiert am 8. November 2019 zum Thema “30 Jahre Mauerfall: Berliner Nahverkehr seit der Wende” mit verschiedenen Experten aus der Wissenschaft und Politik. Sie sind herzlich eingeladen mit zu diskutieren am:

08.11.2019
18:00 – 20:00 Uhr
Technische Universität Berlin I
Marchstraße 23 I Raum 1001 I
Berlin

Bitte melden Sie sich über diesen Link an

30 Jahre nach dem Mauerfall wollen wir Bilanz ziehen: Wie stellt sich die Situation des öffentlichen Personennahverkehrs in Berlin heute da? Wie wurden die Herausforderungen gemeistert, die sich seit der Überwindung der Teilung gestellt haben? Wie steht die Hauptstadt heute verkehrspolitisch da? Und: Worin liegen die größten Herausforderungen für die Zukunft?

Nach einem zeithistorischen Rückblick und einem Blick in die Verkehrsforschung wollen wir uns mitten hinein begeben in die verkehrspolitischen Debatten, die uns alle betreffen: Brauchen wir verstärkte Investitionen in den U-Bahnausbau? Oder wäre vielleicht die Erweiterung des Straßenbahnnetzes im Westen der Stadt, wo die Tram aus historischen Gründen kaum je richtig Fuß gefasst hat, das bessere Mittel, um die wachsenden Mobilitätsbedarfe unserer Stadt nachhaltig zu sichern?

Bringen Sie sich ein und diskutieren Sie mit Vertretern des Abgeordnetenhauses und mit Fachexperten – in Kooperation mit dem Lehrstuhl Arbeitslehre, Technik und Partizipation der TU Berlin laden wir Sie herzlich ein zu dieser historischen Ausgabe unserer Veranstaltungsreihe “Berliner Landespolitik im Fokus”!

 

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.