Beitrag „Ost-Tangenten verstopft“, Erschienen in: Berliner Zeitung am 16.11.2018.

Henner Schmidt, infrastrukturpolitischer Sprecher der FDP im Abgeordnetenhaus, kritisiert grundsätzlich die mangelnde Absprache unter den Bauherren. „Regelmäßig wird durch unkoordinierte Baustellen Verkehrschaos verursacht.“ Die dringend notwendige Reform der Verkehrslenkung Berlin (VLB) sei durch die Verkehrssenatorin verschleppt worden, so Schmidt. „Ich fordere deshalb den Senat auf, die bereitstehenden Möglichkeiten zur Baustellenkoordination mutig zu nutzen und diese Aufgabe in der Senatsverwaltung effizient zu organisieren“, so Schmidt.

Bisher gehören die S-Bahn-Züge der Deutschen Bahn. Auf der Ringbahn gehen die Waggons nach 15 Jahren auf die Stadt über, auf den anderen Strecken nicht, wie eine Sprecherin der Senatsverkehrsverwaltung sagte. Dort will der Senat die Züge nun von Anfang an kaufen.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie hier.

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.