Rede zu Berliner Taxis

In seiner Rede zu Berliner Taxis am BER begründet Henner Schmidt (FDP) den Antrag und die Priorität seiner Fraktion. Über Jahre hat der Berliner Senat nicht erreichen können, dass Berliner Taxis am BER Passagiere aufnehmen dürfen. Die nun erzielte Einigung zwischen der Senatsverkehrsverwaltung und dem Landkreis Dahme-Spreewald reicht bei weitem nicht aus. Von über 8.000 Taxis in Berlin sollen nur 300, also weniger als 4% am BER laden dürfen. Zudem sollen vorerst zwei verschiedene Tarife gelten- Berlin und LDS. Die FDP-Fraktion fordert deshalb weiterhin einen Zugang für alle Berliner Taxis zum BER und einen einheitlichen und transparenten Taxitarif für Fahrten vom und zum Flughafen.

Die Rede können Sie hier abrufen

(Quelle für Reden und Foto: rbb-online.de, Stand vom 18.9.2020)

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.

Facebook Twitter