Rede zu Dieselfahrverboten

In seiner Rede zu Dieselfahrverboten kritisiert Henner Schmidt (FDP) den Antrag der AFD-Fraktion. Dieser sei ihm zufolge “unbegründet”, wenig konstruktiv und handwerklich schlecht gemacht. So vernachlässigt der Antrag beispielsweise den Unterschied zwischen Feinstaub und Stickoxiden.

Henner Schmidt plädiert für lösungsorientierte Maßnahmen. Dazu gehört eine Vergleichmäßigung des Verkehrs durch eine optimierte Verkehrslenkung, eine schnelle Nachrüstung und Umstellung von Bussen und Taxis auf emissionsärmere Antriebe und eine bessere städtebauliche Durchlüftung. Außerdem müssen deutlich mehr Messstellen in der Stadt errichtet werden, um ein realistisches Bild der aktuellen Situation zu bekommen. Nur so kann eine schnelle und wirksame Reduzierung der Stickoxidbelastung in Berlin erreicht werden.

Die Rede können Sie hier abrufen
(Quelle für Rede und Foto: rbb-online.de, Stand vom 14.5.2020)

 

 

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.

Facebook Twitter