Rede zur Umweltgerechtigkeit

In seiner Rede zur Umweltgerechtigkeit bemerkt Henner Schmidt, dass der Antrag ein wichtiges Thema wie Lärm- und Müllbelastung aufgreift. In den letzten Jahren ist viel dagegen unternommen worden. So ist bspw. die Luftbelastung in den letzten 20 Jahren gesunken. Handlungsbedarf sieht Henner Schmidt nach wie vor in der Versorgung mit Stadtgrün und der Aufhetzung der Stadt sowie in der Lärmbelastung. “Es ist flächendeckend zu laut.”, betont Henner Schmidt.  Nun müssen schnell Maßnahmen ergriffen werden, die Henner Schmidt – dem Antrag folgend – u. a. in einer Besserung Abstimmung der Senatsverwaltungen sieht.

Die Rede können Sie hier abrufen

(Quelle für Reden und Foto: rbb-online.de, Stand vom 15.1.2021)