S-Bahn Neuausschreibung

Auszug aus dem Beitrag “CDU und FDP fordern neue S-Bahn-Ausschreibung” , Erschienen in: Berliner Morgenpost am 18.10.2017

“Die Vergabebedingungen des Ende 2015 abgeschlossenen Verfahrens für das Teilnetz Ring/Süd-Ost wurden mehrmalig geändert, sodass nur ein einziger Bieter ein wirtschaftliches Angebot abgeben konnte. Die Auswirkungen waren für den Berliner Steuerzahler gravierend”, erklärte CDU-Fraktionschef Florian Graf. “Die Vergabe des Teilnetzes ,Ring’ der S-Bahn ist bundesweit ein absolutes Negativbeispiel”, kritisierte der FDP-Abgeordnete Henner Schmidt. Nirgendwo in Deutschland führe eine Neuvergabe zu so erhöhten Preisen. So würden sich schon jetzt für das Land gegenüber dem alten Vertrag Mehrkosten von 25 Millionen Euro pro Jahr ergeben.

Den vollständigen Beitrag in der Berliner Morgenpost finden Sie hier

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.