Beitrag “Berliner Abgeordnetenhaus erkennt “Klimanotlage an“. Erschienen in: Tagesspiegel am 30.1.2020.

Die Opposition kritisierte den Antrag. Danny Freymark von der CDU-Fraktion beschwerte sich darüber, das Papier erst am Vorabend bekommen zu haben, so dass eine Mitarbeit unmöglich war. Der FDP-Abgeordnete Henner Schmidt sagte, Berlin brauche „keine Maßnahmen-Wolken, sondern verlässliche Bewertungen“, was tatsächlich wirke und was nicht. Klimaschutz müsse bereits in den Stadtentwicklungsplänen mitgedacht werden.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie hier. 

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.

Facebook Twitter