Beitrag „Wirtschaft lehnt Solardach-Pflicht in Berlin ab“. Erschienen in: Berliner Morgenpost am 29

Kritik gab es auch von der Opposition im Berliner Abgeordnetenhaus. Zwar sei das Solarpotenzial in Berlin bei weitem nicht ausgeschöpft, eine gesetzliche Pflicht zur Solarnutzung für jeden Neubau sei jedoch übertrieben, da sich nicht alle Gebäude dazu eigneten, sagte Henner Schmidt, umweltpolitischer Sprecher der FDP. „Durch die von den Grünen vorgeschlagene gesetzliche Vorgabe würden deshalb unnötig der Neubau gebremst und die Mietern erhöht“, erklärte Schmidt weiter.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie hier. 

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.