Beitrag „Senat muss Linie U1 Richtung Ost und West vollenden“. Erschienen in: Berliner Morgenpost am 6.6.2019.

Mit einem Antrag im Abgeordnetenhaus will die FDP am heutigen Donnerstag dafür sorgen, dass der Ausbau des U-Bahnnetzes in Berlin vorankommt. Insbesondere die Vollendung der Linie U1 Richtung Ost und West fordern die Liberalen. „Der Senat wird aufgefordert, unverzüglich alle notwendigen Voruntersuchungen und Studien durchzuführen, um den Ausbau des Streckenabschnitts der U1 zwischen Uhlandstraße und Westkreuz sowie zwischen Warschauer Straße und Ostkreuz vorzubereiten“, heißt es in dem Antrag. Ziel sei es, möglichst umgehend die Bauplanungen und deren Umsetzung einzuleiten.

„Der Ausbau dieses Streckenabschnittes ist mit vordringlicher Priorität im Nahverkehrsplan einzuordnen“, fordert der verkehrspolitische Sprecher der FDP, Henner Schmidt. Durch die beiden neuen U-Bahnabschnitte würden Vorteile entstehen, die die Attraktivität des ÖPNV deutlich erhöhten. „Diese Streckenabschnitte ermöglichen erheblich verbesserte Umsteigebeziehungen zwischen dem S-Bahn Stadtring und der ÖPNV-Erschließung der Innenstadt“, begründet Schmidt die Forderung.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie hier. 

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.