Beitrag „Senatsbeschluss: Kartenzahlung im Taxi wird in Berlin kostenlos“, Erschienen in: Berliner Zeitung am 30.10.2018.

Die Änderung soll ab Mitte, Ende November gelten. Je nachdem, wie schnell die Verordnung veröffentlicht werden kann. Zuvor hatten der „Tagesspiegel“ und „Berliner Zeitung“ darüber berichtet. Seit Mitte Januar ist es Händlern – online wie an der Ladenkasse – untersagt, Aufschläge für die Zahlung per Kreditkarte, Lastschrift oder Überweisung zu verlangen. Die Berliner FDP-Fraktion kritisierte, der Senat habe „viel zu lange gebraucht“, die laut EU-Recht unzulässige Zusatzgebühr im Taxi abzuschaffen.

Taxifahrer dürfen in Berlin weiterhin eine Gebühr verlangen, wenn Kunden zum Beispiel mit Coupons zahlen oder Unternehmen ein Taxi auf Rechnung bestellen. In solchen Fällen entstehe den Fahrdiensten ein zusätzlicher Aufwand, sagte die Sprecherin der Senatsverwaltung. (dpa)

Den vollständigen Beitrag lesen Sie hier.

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.