Illegaler Sperrmüll auf Berlins Straßen

Auszug aus dem Beitrag „Jede Menge illegaler Sperrmüll auf Berlins Straßen“, Erschienen in: Märkische Online Zeitung am 21.04.2017.

Schmidt erklärte: „Die Zahlen verdeutlichen, dass immer mehr Bürger illegalen Sperrmüll als drängendes Problem in ihren Kiezen wahrnehmen.“ Die bisherigen Strategien der Bezirke gegen Sperrmüll-Sünder hätten offensichtlich kaum Erfolg. Schwerpunktstellen müssten häufiger überprüft und Verursacher konsequenter ermittelt werden, hieß es.

Den vollständigen Beitrag in MOZ finden Sie hier

Auszug aus dem Beitrag „Illegaler Sperrmüll in Berlin Per App gegen Mülldeponien am Straßenrand“, Erschienen in: Berliner Zeitung am 24.04.2017.

Für Schmidt steht das Ergebnis jedenfalls fest: „Es gibt offenbar erheblichen Bedarf.“ Es sei gut, dass Bürger ganz unbürokratisch Dreckecken melden könnten. Für den Politiker verdeutlichen die Zahlen im Übrigen, „dass immer mehr Bürger illegalen Sperrmüll als drängendes Problem in ihren Kiezen wahrnehmen. Es muss stärker kontrolliert und auch geahndet werden“.

Den vollständigen Beitrag in der Berliner Zeitung finden Sie hier

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.