Beitrag „Mehr Platz für Radfahrer auf der Oberbaumbrücke“. Erschienen in: Berliner Morgenpost am 18.10.2019.

Die Autospur wurde jeweils auf 4,45 Meter beschränkt, zuvor waren es sechs Meter für zwei Spuren pro Richtung. Ein halber Meter trennt die Richtungsspuren in der Mitte. Die Gehwege sind nach Abschluss unter den U-Bahn-Arkaden vier Meter, und gegenüber drei Meter breit.

Kritik kam am Freitag aus der FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus. Henner Schmidt, infrastrukturpolitischer Sprecher, sagte, eine neue Spuraufteilung auf der Oberbaumbrücke löse nicht das Problem, dass die Brücke überlastet sei.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie hier. 

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.