Alte S-Bahn-Züge werden doch mit Kameras ausgestattet

Auszug aus dem Beitrag “Videoüberwachung: Alte S-Bahn-Züge werden doch mit Kameras ausgestattet “, Erschienen in: Berliner Zeitung am 26.07.2017.

Damit sich die Fahrgäste sicherer fühlen können, soll in einem großen Teil der Berliner S-Bahn-Flotte Videokameras installiert werden. Das geht aus der Antwort des Staatssekretärs Stefan Tidow (Grüne) auf eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Henner Schmidt hervor.

Ausgestattet werden die Fahrzeuge der Baureihe 481/482, die von 1996 bis 2004 geliefert wurden und damit den jüngsten Teil der Berliner S-Bahn-Flotte. Mit insgesamt rund 500 Viertelzügen (zirka 1000 Wagen) stellt dieser S-Bahn-Typ derzeit den Großteil des Fahrzeugparks. In den Wagen werde ein „Videoaufzeichnungssystem“ installiert, so Tidow. In den Berliner U-Bahnen, die den landeseigenen Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) gehören, gibt es eine solche Technik schon. Sie hat in vielen Fällen dazu beigetragen, Straftaten aufzuklären und Täter zu ermitteln.

 

Den vollständigen Beitrag in der Berliner Zeitung finden Sie hier

Wollen Sie mitstreiten?


Diskutieren Sie mit auf meinen Facebook- und Twitter-Accounts.