Beitrag “Teil der Friedrichstraße könnte deutlich länger autofrei bleiben”. Erschienen in: Berliner Morgenpost am 7.12.2020.

Kritik an den Erwägungen, einen Teil der Friedrichstraße länger als bisher geplant autofrei zu belassen, übt die Berliner FDP. Deren Verkehrspolitiker Henner Schmidt forderte, Ende Januar müsse das Projekt beendet und die versprochenen Auswertungen der Ergebnisse vorgelegt werden, “die wohl ein Scheitern vieler ursprünglicher Absichten zeigen werden”, so Schmidt. Alles andere sei Wortbruch, warnte er.

 

Den vollständigen Beitrag lesen Sie hier.